Wäscheleinenprojekt

Liebe Kinder aus Oberderdingen,

ihr habt Post von eurer Kinderkirche bekommen. Eigentlich hätten wir euch in diesen Tagen zu unserem legendären Osterfrühstück am Ostersonntag und zum Ostereiersuchen im Pfarrgarten eingeladen. Aber das geht ja dieses Jahr alles nicht. Deshalb haben wir uns Gedanken gemacht und möchten euch von unseren Ideen erzählen:

Unser Wäscheleine-Projekt:

Ab Montag, 30. März, ist im Amthof bei der Laurentiuskirche und bei der Peter-und-Paul-Kirche im Unterdorf eine Wäscheleine gespannt. Ihr könnt sie gut erkennen, das Zeichen von der Kinderkirche (siehe oben) wird dort zu sehen sein. Und jetzt kommt’s:

Könntet ihr bitte Bilder malen,

-       die davon erzählen, dass Gott uns auch in dieser schwierigen Corona-zeit nicht allein lässt. Wie kann man das malen? Habt ihr eine Idee? 

-       Die von der Geschichte erzählen, wie Jesus in Jerusalem einzieht und von Menschen mit Palmwedeln begrüßt wird, wie Jesus mit seinen Jüngern Abendmahl feiert, wie Judas ihn verrät und Petrus ihn verleugnet, wie Jesus gekreuzigt wird und auch Bilder vom leeren Grab und von der Auferstehung. Kriegt ihr das hin? Vielleicht habt ihr eine Kinderbibel, in der ihr dafür Ideen findet.

Ihr könnt auch Gebete aufschreiben. Was möchtet ihr Gott in dieser Zeit sagen?

Bitte gestaltet diese Bilder und Texte so schön ihr könnt. Packt sie in einen Briefumschlag und schreibt euren Namen und euer Alter drauf und bringt sie in den Briefkasten am Pfarramt im Amthof 10. Wir laminieren eure Bilder, damit Regen und Wind ihnen nicht schaden können. Und dann kommen sie an die Wäscheleine. Und alle Menschen, die einen Spaziergang um die Kirchen herum machen, freuen sich an euren Bildern und Gebeten.

 

Unser Osterprojekt:

Wenn ihr mal nach draußen gehen dürft und vielleicht bei einem Spaziergang in der Natur seid, dann sammelt bitte ganz viele größere Steine. Zu Hause macht ihr sie sauber und trocken, und dann geht es los: Macht aus den Steinen Ostersteine. An Ostern war der große Stein an Jesu Grab weggerollt und wurde so zum Stein des Lebens. Deshalb Ostersteine. Malt Osterbilder darauf. Was könnte das sein? Eine Sonne. Eine Blume. Ein Herz und in der Mitte ein Kreuz. Einen Engel (am Grab Jesu war ein Engel, der erzählt hat, dass Jesus nicht tot, sondern auferstanden ist). Oder ganz bunte Farben, so wie das Leben bunt ist. Auf die Rückseite schreibt ihr: „Stärker als der Tod!“ Hier sind ein paar Beispiele:

 

Bitte lackiert die Steine dann mit einem Klarlack, farbloser Nagellack geht auch. Und dann bringt ihr eure Steine hierher. Wir stellen einen großen Korb vor die Haustür. Dort legt ihr sie hinein. Wir desinfizieren sie dann und verteilen sie mit Handschuhen überall im Amthof. Mitten auf dem Weg, an den Rand, unter die Bäume, an die Kirchentür, ganz egal. Und jeder, der an Ostern durch den Amthof geht, darf statt Ostereier einen Stein suchen und dann mitnehmen: Hoffnung hamstern! So könnt ihr Kinderkirchkinder allen Menschen in Oberderdingen ein schönes Osterfest zaubern. Wenn wir ganz viele Steine haben, können wir auch die Peter-und-Paul-Kirche versorgen. Dazu brauchen wir dann aber ganz ganz ganz viele Steine. Und vielleicht kommt ihr am Ostersonntag auch vorbei und sucht nach einem Osterstein für euch selbst? 

Habt ihr Lust dazu? Dann nichts wie los! Wir freuen uns total auf eure Bilder und Steine. Wir machen auch Fotos davon und veröffentlichen Sie im Blättle und auf der Homepage (www.gemeinsam-kirche.de)

Viele liebe Grüße und bleibt fröhlich und gesund!

Euer Kinderkirch-Team: Claire Izsak – Anna Hedrich – Marcel Helm - Dorothea Paulus – Anja Pfrommer – Sabrina Stindl – Ditta Grefe-Schlüntz

 

 

 

Bilder, Gebete und Steine unserer Gemeindekinder

Liebe Kinder,

wenn ihr Bilder, Gebete oder Steine im Pfarramt abgebt, werden wir diese fotografieren und hier einstellen.

Wir freuen uns auf euere Beiträge.

© alle Bilder dieser Seite: Frank Zisler, ev. Kirchengemeinde Oberderdingen

Abbildungen der Beiträge von Kindern aus der Kirchengemeinde