Partnergemeinde in Thüringen

Rückblick zur Reise unsere Partnergemeinde in Braunichswalde

Gruppenbild

Gruppenbild

Rückblick: Fahrt zu unserer Partnergemeinde Braunichswalde in Thüringen

Eine Gruppe von 34 Personen aus den Kirchengemeinden Großvillars und Oberderdingen hat sich am 22. April  2016 auf den Weg in die Großvillarser Partnergemeinde nach Braunichswalde aufgemacht. Mit dem Bus rauschten wir über die A6 und A9 in Richtung Thüringen. Als wir nach kleineren Staus endlich in Braunichwalde ankamen wurden wir in dem kleinen Dorf (ungefähr 600 Einwohner) schon erwartet und sehr herzlich empfangen. Für viele war es ein fröhliches Wiedersehen und für diejenigen, die noch nie dabei gewesen waren, wurde sofort spürbar: Wir werden nicht als Fremde, sondern als gute Freunde empfangen. Nach der langen Fahrt gab es nun ein leckeres und stärkendes Abendessen: belegte Brote, in sicherlich zwanzig bis dreißig verschiedenen Variationen und dazu eine große Auswahl an Getränken. So genossen wir in freundlicher Atmosphäre mit unseren Freunden und Gastgebern das Abendessen „auf dem Saal“ (so wird der Gemeindesaal genannt) bevor wir zu unseren Gastfamilien oder in die Pension gingen, um zu schlafen oder noch weiter miteinander zu reden.

Am Samstag, den 23. April 2016 wurde uns ein sehr abwechslungsreiches Programm geboten. Zuerst besichtigten wir die Kapelle der Burg Posterstein, deren Altar, Kanzel und Empore aus Lindenholz geschnitzt wurde – ein geradezu barockes Wunderwerk. Danach besichtigten wir die Ausstellung „Wismut Objekt 90“ nahe Ronneburg. Dort bekamen wir einen beeindruckenden Einblick in den Uranerzbergbau dieser Region und die ab den 90er Jahren beginnende Sanierung der Schäden, die der Uranabbau mit sich gebracht hatte. Das Highlight des Tages, welches auch der Anlass unserer Reise gewesen war, folgte aber erst noch: um 16.00 Uhr feierten wir mit der Kirchengemeinde Braunichswalde und den dazu eingeladenen benachbarten Kirchengemeinden einen Fest- und Dankgottesdienst anlässlich der Sanierung des Martin-Luther-Hauses (Gemeindehaus der Kirchengemeinde Braunichswalde). Im Gottesdienst sangen der Projektchor Braunichswalde und Sängerinnen und Sänger des Großvillarser Kirchenchores sogar gemeinsam. Nach dem Gottesdienst feierten wir weiter „auf dem Saal“, wo es echte Thüringer Würste, Steaks und leckere Salate gab. Ein weiteres Mal erfreuten uns die Sängerinnen und Sänger mit schönen und lustigen Liedern. Erst spät in der Nacht gingen wir satt und fröhlich wieder zu unseren Gastfamilien oder in die Pension.

Am nächsten Morgen, dem 24. März 2016, bekamen wir noch eine Führung durch das Dorf Braunichswalde, das im Jahr 2015 den Landeswettbewerb Thüringens „Unser Dorf hat Zukunft“ gewonnen hat. Nach einem guten Mittagessen – der Braunichswalder Suppe – verabschiedeten wir uns von unseren Freunden, bekamen sogar noch ein lebendes Abschiedsgeschenk und fuhren beglückt und mit Vorfreude auf ein erneutes Wiedersehen unserer Freunde wieder nach Hause.

(Pfr. Frei)