Nacht der offenen Gotteshäuser am 11.11.2016

Nacht der offenen Gotteshäuser

Abschluss im Amthofkeller

Am 11. November 2016 fand im Rahmen der 1250-Jahrfeier Oberderdingens die erste Nacht der offenen Gotteshäuser in Oberderdingen mit den Teilorten Flehingen und Großvillars statt. 10 Gotteshäuser öffneten ihre Türen, um Menschen einzuladen und ihnen zu zeigen, was sie glauben und wie sie Gottesdienste feiern: Die evangelischen Kirchengemeinden Flehingen, Großvillars und Oberderdingen, die katholischen Gemeinden in Oberderdingen und Flehingen St. Maria, St. Magdalena, St. Martin, die griechisch-orthodoxe Gemeinde, die Neuapostolische Kirche und die Moscheen in Oberderdingen und Flehingen. Von 19 bis 22 Uhr fand in jedem Gotteshaus zur vollen Stunde ein kleines Programm statt, das die jeweilige Glaubensgemeinschaft mit ihrem Profil erlebbar machte. Und die Menschen waren unterwegs in dieser Nacht, machten sich auf von Gotteshaus zu Gotteshaus, lernten Menschen und ihre Glaubensgemeinschaften kennen. 

Als Abschluss kam man im Amthofkeller zusammen. Die Geistlichen aller Glaubensgemeinschaften zogen in ihren liturgischen Gewändern ein und brachten Zitate zum Frieden aus dem Koran und aus der Bibel mit. Nach jedem Zitat wurde eine Fackel entzündet: Leuchtfeuer für den Frieden. Damit brachten sie zum Ausdruck, dass die Religionen im Auftrag des Friedens den Menschen dienen. Begleitet vom Posaunenchor stimmten die etwa 200 Menschen „Wir bringen Frieden euch allen“ in deutscher, hebräischer, griechischer und türkischer Sprache an. Und während des Lieds verbreitete sich das Friedenslicht unter den Menschen. 

Eine denkwürdige Nacht, in der sich viel Schönes ereignete.  

© alle Bilder dieser Seite: Frank Zisler